Preppy in Dunkelblau und Pink

Zwischendurch werde ich hier immer wieder meine Instagramfotos zeigen, da sie einen netten Überblick über meine Garderobe geben, möchte mich aber gleich entschuldigen, dass die Qualität der Bilder naturgemäß nicht mit der eines Fotoshootings zu vergleichen ist. Besonders die mit der Frontkamera meines Smartphones aufgenommenen Selfies lassen zu wünschen übrig ;-)

Wie dem auch sei, hier trage ich im Preppy Look zur dunkelblauen Röhre eine klassische, taillierte Steppjacke, darunter eine hellblaue Rüschenbluse und einen pinkfarbenen Cardigan. Dazu habe ich einen bunten Wollschal, eine Pliage und Timberlands kombiniert. Den hübschen dunkelblau-rosa gestreiften Gürtel sieht man leider nicht so gut.

Die Fotos stammen von einem kühlen Maitag, problemlos könnte man dieses Outfit jedoch auch im Herbst tragen, was meint ihr?

Countess Claire -_ Weiterlesen

Frage an Claire: Stil im Krankenhausalltag

In der Rubrik “Frage an Claire” könnt ihr mir jederzeit Mode-, Stil- oder Kniggefragen stellen, die ich gern beantworten möchte. Schreibt einfach ein Email an claire(at)countessclaire.com. Bitte lest aber zuerst meinen Artikel “Frage an Claire: In eigener Sache…“. Heute geht es um Stil im Krankenhausalltag.

Liebe Claire,

ich möchte dir zuallererst ein großes Kompliment für deinen Blog machen.
Dein Schreibstil, deine Fotos und v.a. deine Ansichten und Einstellungen
lassen eine großartige Persönlichkeit hinter dem Blog erkennen.

Ich habe auch ein oder zwei Fragen an dich, die mich seit einiger Zeit
beschäftigen.

Ich befinde mich in den Endzügen meines Studiums und werde in wenigen
Wochen in meinen Beruf als Assistenzärztin in der Chirurgie einsteigen.
Mein Beruf erlaubt mir eine “Arbeitsuniform” in Form von Kasack /
OP-Kleidung oder Kittel mit Berufsschuhen und weißer Hose auf Station.
Nagellack, lange Ohrringe und offene Haare sind aus hygienischen Gründen
auch tabu.

Ich möchte aber trotzdem einen gewissen Stil und Geschmack erkennen lassen, auch um mich selbst gepflegt und wohl zu fühlen. Deswegen frage ich mich, wie ich meine Haare und mein Make-up am besten gestalten kann, um trotz Berufskleidung und oben genannter Einschränkungen nicht nachlässig oder unordentlich auszusehen.

Ein paar Infos zu mir:
– 28 Jahre
– dunkelblondes Haar mit ein paar helleren Strähnen im Oberkopfbereich,
werden alle 6 Wochen beim Friseur nachgefärbt
– mein Haar ist recht lang (etwa bis zum BH-Verschluss) und sehr dick und
schwer
– ich wäre auch bereit, mir die Haare abschneiden zu lassen

Vielen Dank für deine vielen Tipps auf deinem Blog. Ich würde mich sehr
freuen, von dir zu hören.
Liebe Grüße von der sonnigen Ostseeküste,

Stefanie

Depositphotos_11394773_s Weiterlesen

Spaziergang an der Zürichsee-Promenade

Bei einem Spaziergang an der Zürichsee-Promenade entstanden ganz spontan diese Bilder. Ich trage eine weiß-schwarz gepunktete Bluse, eine beige Chino und schwarze Wedges. Im Ganzen ein unaufgeregtes klassisches, und – wenn die Bluse ordentlich in die Hose gesteckt wäre – gepflegtes Freizeitoutfit ;-)

Countess Claire -_-7 Weiterlesen

Impressionen aus dem Garten

Meine Lieben, heute gibt’s Impressionen aus dem Garten von mir in Küchenschürze – ein seltener Anblick ;-) Sie ist aber so hübsch mit ihren blauen Blüten und Ranken, dass ich sie euch zeigen möchte. Die süßen Köstlichkeiten aus Holz durfte ich mir aus der Puppenküche ausleihen. Spielzeug aus Holz lässt nicht nur Mädchenherzen höher schlagen, sondern auch so manch Erwachsene kann sich daran noch erfreuen. Ganz besonders zauberhaft sind Nostalgie-Puppenhäuser, aber dazu demnächst auf diesem Blog…

Countess Claire -_-2 Weiterlesen

Mein Lieblingsdirndl

Heute gibt es nur einen kurzen Artikel inkl. Instagramfoto. Dieses Dirndl ist mein ältestes, ich trage es aber trotzdem am liebsten. Das Mieder ist aus Leinen, der Rockteil aus Baumwolle. Bei den Schürzen wechsle ich gern ab, hier seht ihr die Originalschürze, meist wähle ich zu diesem Dirndl aber eine fliederfarbene. Als Verheiratete/Liierte bindet man die Schleife rechts, als Single links.

Countess Claire Dirndl

Weiterlesen

Karrierestyling – Stilsicher von der Uni ins Berufsleben

Seid ihr kurz vor Abschluss eures Studiums und interessiert euch nun immer mehr für bürotaugliche Outfits? Steht ihr am Beginn eurer Karriere und wollt euch eine Businessgarderobe aufbauen? Als Vollzeitmama und -ehefrau behandele ich die Themen Beruf/Karriere auf meinem Blog naturgemäß weniger, ich möchte aber auch versuchen, in dieser Hinsicht ein paar Tipps zu geben. Lest dazu meinen Artikel http://www.countessclaire.com/frage-claire-aufbau-der-businessgarderobe/.

Zu meiner großen Freude stellte sich zusätzlich eine junge Akademikerin, die am Beginn einer tollen Karriere steht, für ein Interview zur Verfügung, um den Blog in Business-Styling-Fragen zu bereichern. Katja hat im Vorjahr ihr Studium der Betriebswirtschaft als Magistra abgeschlossen und arbeitet seitdem in Wien bei einem internationalen Konzern im Marketing.

Depositphotos_14451743_s

Weiterlesen

Wie trägt man Hut? Ein kleiner Guide für den stilvollen Auftritt

Schon seit einiger Zeit wollte ich einen kleinen Hut-Guide schreiben, und da ich kürzlich gefragt wurde, ob es irgendwelche speziellen Regeln beim Huttragen gibt, will ich gleich versuchen, ein bisschen Werbung für die schönen Kopfbedeckungen zu machen. Ein Hut oder Fascinator veredelt doch jedes Outfit und verleiht einem das gewisse Extra, chic und klassisch zugleich.

Doch wie trägt man Hut? Hüte, die schräg geschnitten sind, setzt man immer so auf, dass die linke Gesichtshälfte frei bleibt, das heißt, man zieht den Hut ein bisschen auf die rechte Seite herunter. Das hat rein historische Gründe. Früher ging der Mann stets links, und man wollte ihm ja schließlich nicht die bedeckte Seite zuwenden. Näheres könnt ihr in meinem Artikel “Dresscode: Cutaway” nachlesen. Tatsächlich habe ich aber auch schon Hüte gesehen, die so geschnitten waren, dass man sie linksseitig tragen muss.

Was die Etikette betrifft, haben es die Damen leicht: sie dürfen den Hut immer aufbehalten, auch drinnen, was natürlich besonders für die Kirche (Hochzeit!) gilt. Der Hut ist Bestandteil der Kleidung, und es ist auch gar nicht erwünscht, ihn abzulegen, ist doch die Frisur dann mitunter ein bisschen plattgedrückt. Auch beim Hochzeitsessen beispielsweise kann er aufbehalten werden, es sei denn, er ist allzu groß und damit eine echte Behinderung. Wenn die Dame sich bei einem Empfang abends nicht umziehen und neu frisieren kann, ist es sogar erlaubt, den Hut dann noch aufzubehalten. Eine Ausnahme gibt es beim Theaterbesuch, im Kino, im Konzert. Da würde ein Damenhut die Sicht der weiter hinten Sitzenden erheblich stören, darum bitte absetzen. Regen- und Sonnenhüte werden auch immer abgelegt.

Countess Claire Wie trägt man Hut 1

Mein absoluter Lieblingshut!

Weiterlesen