Frage an Claire: Wie sagt man – Freundin, Lebensgefährtin, Partnerin oder co?

In der Rubrik „Frage an Claire“ könnt ihr mir jederzeit Mode-, Stil- oder Kniggefragen stellen, die ich gern beantworten möchte, hier geht’s lang! Heute geht es um das Thema „Wie sagt man – Freundin, Lebensgefährtin, Partnerin oder co?“.

Hallo Claire,

Ich (34) bin seit acht Jahren mit meiner Freundin zusammen und hätte jetzt die Frage nach der korrekten Bezeichnung. Freundin scheint mir nicht mehr ganz passend. Was meinst du? Vielen Dank im Voraus

Leon aus Graz

Frage an Claire

Lieber Leon,

Ich gebe dir vollkommen Recht, es ist gar nicht so einfach, die richtige Bezeichnung für die bessere Hälfte zu finden. Aber es gibt mehrere Möglichkeiten:

Freundin

Ab einem gewissen Alter und einer längeren Beziehungsdauer ist der Begriff „Freundin“ vielleicht nicht mehr ganz angemessen, wie du selbst schreibst. Irgendwie passt er mehr in die Studentenzeit mit Mensafesten und WGs, bei denen man seine neue Flamme zum ersten Mal den Kumpels vorstellt.

Partnerin

Der Begriff klingt eher nach Geschäftspartnerin als an die Dame, mit der man Tisch und Bett teilt. Grundsätzlich ist aber gegen diese Bezeichnung nichts einzuwenden.

Bessere Hälfte

Kann in einigen Situationen nett wirken, doch aufgepasst: besonders bei der Frage „Wo ist denn deine bessere Hälfte?“ könnte sich womöglich ein überkorrekter Mensch auf den Schlips getreten fühlen – jeder ist auch für sich allein schließlich ein Ganzes ;-)

Lebensgefährtin

Nicht sehr elegant. Wenn ich das Wort „Lebensgefährtin“ lese, denke ich mir sofort die Aussprache im „Mundlslang“ mit unterschichtsspezifischem „Meidlinger L“ dazu (Österreicher wissen, was ich meine).

Lebensabschnittspartnerin

Eine absolut uncharmante Bezeichnung ist Lebensabschnittspartnerin. Damit versieht man die Beziehung verbal gleich mit einem Ablaufdatum.

Verlobte

Ist wirklich ein Hochzeitstermin festgelegt, spricht nichts dagegen, seine Freundin „Verlobte“ nennen. Nach einer Verlobung war es traditionell so, dass innerhalb eines Jahres die Hochzeit folgte, also unpassend bei langjähriger Beziehungsdauer ohne Aussicht auf eine Ehe.

Frau

Wenn man Lust hat, Fragen wie „Was, habt ihr etwa geheiratet – (und mich nicht eingeladen)?“ zu beantworten, spricht nichts gegen die „Frau“. Bloß „Ehefrau“ ist unpassend und falsch.

Lebenspartnerin

Korrekte Bezeichnung der Dame, mit der man zusammenlebt, vor Behörden, auf Formularen oder auch im Gespräch.

Herzensdame

Mein Favorit im privaten Rahmen ist jedoch die „Herzensdame“. Charmant, höflich, elegant, kurzum: Meinem Kolumnisten Karl-Georg aus Salzburg würde nichts anderes über die Lippen kommen.

Fazit

Lieber Leon, ich hoffe, ich konnte dir mit meiner kleinen Übersicht etwas weiterhelfen. Herzensdame im privaten Rahmen bzw. Lebenspartnerin (privat und öffentlich) erscheinen mir immer passend.

Liebe Grüße,

Claire

Liebe Leserinnen und Leser, welche Bezeichnung sagt euch am meisten zu? Gibt es für euch No Gos?

 

2 Gedanken zu „Frage an Claire: Wie sagt man – Freundin, Lebensgefährtin, Partnerin oder co?

  1. Hallo Claire!
    Vielen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Frage. Ich glaube, auf Herzensdame bzw. Lebenspartnerin könnte ich mich umstellen.
    Herzliche Grüße
    Leon

  2. Interessantes Thema. Mein Sprachgefühl als spröde Deutsche bevorzugt eindeutig den Begriff ‚Partnerin‘, da dieser neutral ist. ‚Herzensdame‘ wäre für mich auch im weiteren privaten Rahmen zu betont emotional- außer vielleicht der Herr wäre ein sehr charmanter Österreicher.
    Neu dazu gelernt habe ich, dass Lebensgefährtin nicht stilsicher ist und Lebenspartnerin der korrekte Begriff ist. Danke für diese Information!
    Liebe Grüße und danke für den tollen Blog,
    Mimi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.