Auftakt zur Kostümgeschichte

von Countess Claire

Guten Morgen, liebe Leserinnen! Es ist wieder einmal Zeit für eine neue Serie. Lasst euch von mir mode- und stilmäßig in die Kostümgeschichte der vergangenen Jahrzehnte und Jahrhunderte entführen!

Ich möchte euch mitnehmen in die Zeit der opulenten Mode am Hof Ludwigs XIV, als die Damen der Gesellschaft sich in edle Gold- und Silberbrokatstoffe hüllten, tiefes Dekolleté, Korsette und Reifröcke trugen. In die Zeit der Goldenen Zwanziger, in der die Damen mit mondänen Accessoires, Flapper Dresses und Bubiköpfen schockierten, ins französische Empire zur Zeit Napoleons, gekennzeichnet durch Kleider mit hohen Taillen, in die Zeit von Jane Austens englischen Landadeligen. Ebenso in die Zeit der glamourösen Eighties mit ihrem Dallas- und Denver Clan-Style und vieles mehr.

Kostümgeschichte Depositphotos_18863839_s_w

In meiner neuen Serie über die Kostümgeschichte geht es nicht darum, die Frauenmode aller Gesellschaftsschichten in den verschiedenen Ländern zur betreffenden Zeit darzustellen, sondern allein die Mode der gesellschaftlich hochstehenden Dame. Was trugen Stilikonen wie Jacqueline Kennedy oder Grace Kelly, Catherine Deneuve, Coco Chanel, Audrey Hepburn, Prinzessin Diana, die französische Königin Marie Antoinette oder Kaiserin Elisabeth? Wie sah das reale Pendant zu Daisy Fay, der ewigen Liebe des „Great Gatsby“, aus und wie das der Lady Mary aus „Downton Abbey“?

Lasst euch überraschen und verzaubern…

Welche Epoche interessiert euch am meisten und warum? Welches historische Kostüm würdet ihr auf einem Kostümball tragen? Und was sind eure Stilikonen?

Das könnte dir auch noch gefallen:

16 Kommentare

Sabine 30. Mai 2013 - 13:55

Hallo Claire,
das klingt spannend, ich freue mich schon sehr…
du hast einen tollen Blog…bitte weiter so…
Liebe Grüße aus Hamburg
Sabine

Antworten
Countess Claire 30. Mai 2013 - 14:29

Liebe Sabine,
Danke für dein Kompliment. Ich freue mich immer sehr, wenn ich so nettes Feedback bekomme.
Liebe Grüße,
Claire

Antworten
groschenroman 30. Mai 2013 - 15:14

Liebe Claire, die Idee ist Weltklasse und ich bin sehr gespannt. Meine Lieblings-Stilikone ist Jackie O. Obwohl ich nicht der klassische Typ bin, fasziniert sie mich mit ihrem Stil. Freue mich total auf Deine Serie.

Antworten
Countess Claire 30. Mai 2013 - 19:19

Liebe Carola,
Jackie O hatte wirklich einen tollen Stil.
Liebe Grüße,
Claire

Antworten
Stephanie 30. Mai 2013 - 20:58

Liebe Claire,

das ist eine tolle Idee! Ich freu mich schon auf viele interessante, starke Frauen aus der Vergangenheit!

Herzliche Grüße von
Stephanie alias die Modeflüsterin

Antworten
Countess Claire 31. Mai 2013 - 09:33

Liebe Stephanie,
Wenn ich nur wüsste, bei wem bzw. welcher Epoche ich anfangen soll ;-)
Liebe Grüße,
Claire

Antworten
JL 31. Mai 2013 - 00:04

Hallo Claire,
eine tolle Serie, auf die ich mich sehr freue!
Hmm, welche Epoche interessiert mich am meisten? Spontan: Dallas, Denver und co bis heute – was ist dran am heutigen „anything goes“ für die Dame der Gesellschaft?
Für einen Kostümball würd ich mich gerne mal in eine Louis XIV Robe á la Marie Antoinette werfen.
Stilikone? unter den Lebenden z.B. Caroline von Hannover, Iris Berben, Claudia Schiffer, Toni Garrn, Iris Apfel, Maxima der Niederlande – jede auf ihre Art. Liebe Grüße, Julia
http://www.dieblauenstunden.com

Antworten
Countess Claire 31. Mai 2013 - 09:35

Liebe Julia,
Ich tendiere jetzt auch zu den Eighties, aber in jeder Epoche konnte man tolle Mode finden – außer in den Neunzigern, denke ich.
Liebe Grüße,
Claire

Antworten
JL 31. Mai 2013 - 15:37

coole eighties !! – apropos nineties – warten wir noch mal zehn bis zwanzig jahre ab, dann reissen sich die leute wieder drum ; ) wer hätte gedacht, daß die eighties in form von neon, schulterpolstern, stone washed jeanshemden und leicht weiterentwickelten karottenhosen jemals wieder in unseren kleiderschränken auftauchen würden? ich jedenfalls nicht. habe fast einen herzinfarkt gekriegt, als die ersten neonteile wieder auftauchten …
LG Julia

Antworten
Countess Claire 31. Mai 2013 - 17:10

Und ich hab mir jetzt sogar eine Bluse in Neonpink gekauft ;-)

Antworten
JL 31. Mai 2013 - 20:17

Z E I G E N ! ! ! XX

Countess Claire 31. Mai 2013 - 20:29

Ok, demnächst! Ist aber nicht im Eighties-Stil, nur eben Neonpink.

Caro 31. Mai 2013 - 10:21

Liebe Claire

das ist ja eine fabelhafte Idee. Ich freue mich schon darauf.
Wie wäre es, wenn du chronologisch bei heute anfängst und dann die Zeit rückwärts gehst? Ich freue mich schon ganz besonders auf Audrey Hepburn und die Quasi Daisy Fay :)

Liebe Grüße

Antworten
Countess Claire 31. Mai 2013 - 17:11

Liebe Caro,
Ich denke auch, einfach chronologisch vorzugehen. Aber beginnen würde ich mit den Eighties.
Liebe Grüße,
Claire

Antworten
Susanne 31. Mai 2013 - 10:37

Claire,
ja eine wunderbare Idee. Ich schließe mich gerne meiner Mitkommentatorin an : Kostüme heute und früher – chronologisch rückwärts.
Meine Stilikone: Audrey H. – ihr Faible für schlichte Schnitte und 7/8 Hosen teile ich uneingeschränkt.
Für einen Kostümball würde ich gerne in ein Flitterkleidchen mit langen Spitzenhandschuhen und Zigarettenspitze (nur so zum Schein!) schlüpfen.
Ich freue mich auf weitere posts. Viel Spaß dabei und vielleicht stehst du ja hin und wieder Modell-:)).
LG
Susanne

Antworten
Countess Claire 31. Mai 2013 - 17:14

Liebe Susanne,
In Zürich gibt’s jetzt in einem Café wöchentlich „Great Gatsby-Parties“ mit allem Drum und Dran. Flitterkleidchen etc. würde da gut hinpassen.
Modell stehen – ich weiß nicht ;-) Eightieskleider hätte ich viele von meiner Mutter. Mal sehen.
Liebe Grüße,
Claire

Antworten

Schreibe einen Kommentar