BCBG – Le Guide du Bon Chic Bon Genre

von Countess Claire

Vor kurzem habe ich euch den „Bon chic bon genre“ genannten Lifestyle der französischen Upper Class vorgestellt. Heute ist in der Rubrik „Claires Bibliothek“ die Rezension des französischsprachigen Büchleins von Thierry Mantoux, einem Journalisten, selbst aus einer BCBG Familie, an der Reihe:  „BCBG – Le Guide du Bon Chic Bon Genre„. Obwohl schon fast dreißig Jahre alt, ist das Büchlein trotzdem up-to-date, wenn man sich dafür interessiert, sich chic, konservativ, elegant und klassisch auf die französische Art zu kleiden. „BCBG – Le Guide du Bon Chic Bon Genre“ gilt als die französische Antwort auf das amerikanische „Official Preppy Handbook“ und das englische „Official Sloane Ranger Handbook„.

Le Guide du Bon Chic Bon Genre

Klavierspielen lernen – Praktisch ein Muss für alle Angehörigen der BCBG.

Das Buch ist sehr übersichtlich gestaltet, viele Illustrationen und Fotos veranschaulichen das Geschriebene. Es ist in sechzehn Kapitel unterteilt, und man erfährt alles über den BCBG – von der Wiege bis zum Lebensabend. Wo wird er geboren (Privatklinik vs. öffentliches Krankenhaus – selbstverständlich begibt man sich in die Privatklinik), welche Vornamen wählt man für den Nachwuchs, wie zieht man ihn an, welche Marken werden bevorzugt, welcher Kindergarten und welche Art der Schule (nur eine Privatschule kommt in Frage) wird gewählt? Außerdem behandelt das Buch Styling-Regeln, Einrichtungsthemen, Must-Haves, die Wahl des richtigen Berufs, bevorzugte Freizeitgestaltung und Interessen (Klavierspielen, Golf, Tennis, Reiten, Segeln, Ballett) und man erfährt, wo die Angehörigen der französischen Oberschicht ihre Urlaube verbringen.

Das Buch „Le Guide du Bon Chic Bon Genre“ ist 1985 im Hermé Verlag erschienen und umfasst in der Hardcoverausgabe 249 Seiten. Man kann es nur mehr antiquarisch erwerben, unter anderem auch bei Amazon. Eine englische oder deutsche Übersetzung existiert leider nicht, ein guter Grund also, die Französischkenntnisse ein wenig aufzufrischen. Mein Favorit unter den drei Büchern über den Preppy Stil, den Sloane Ranger Stil und den BCBG Stil ist aber eindeutig ersterer.

Kennt jemand von euch dieses Buch?

8 Kommentare

Sue 17. August 2014 - 14:50

Hallo,

so schlendere ich auf deinen Blog, nur um zu gucken und ja, du hast uns wieder geschrieben.

Sehr interessant und sehr stressig, wenn man dem hinter her rennen will. Ich kann leider kein Französisch. Es würde mich zwar interessieren, aber nun ja……., allerdings ändern kann ich ja meinen Lebenslauf nicht und zum Glück will ich es auch nicht. Ich bin auch froh, jetzt und hier geboren zu sein. ich denke da jetzt an Jane Austen.

Ach und was was eigentlich der Rechtsanwalt Karl-Georg aus Salzburg?

LG Sue

Antworten
Countess Claire 17. August 2014 - 17:07

Liebe Sue,
Ja, natürlich, ich verfasse sehr gern neue Artikel! Und ich bin übrigens ganz deiner Meinung. Was Karl-Georg betrifft, er lebt zur Zeit in Mexico City, open end.
Liebe Grüße,
Claire

Antworten
Sue 17. August 2014 - 21:21

Hallo,

Wow, Mexico City. Wir sind ja immer zum Urlaub in den USA, mein Mann hat bei seiner ersten Reise auch einen kleinen Abstecher nach Mexiko gemacht. Nun, ich will da nicht hin, schon gar nicht mit Kindern. Nichts gegen die Menschen, aber die anliegenden States, da , behaupte ich mal, sprechen die Hälfte der dort lebenden Menschen dieses Spanisch, das reicht mir.

Schönen Abend Sue

Antworten
Countess Claire 18. August 2014 - 09:14

Liebe Sue,
Hast du das gelesen? https://www.countessclaire.com/karl-georg-aus-salzburg-update/
Ich habe mal in Kolumbien gelebt, eine tolle Zeit. Mit Kindern allerdings fände ich das auch nicht so toll – aber KG hat ja keine Kinder.
Liebe Grüße,
Claire

Antworten
Sue 18. August 2014 - 19:49

Ja, war doch die Einzige, die darauf geantwortet hatte, habe nur gedacht, dass er weiter gefahren/geflogen ist und irgendwann nach Hause kommt und bleibt. Mehr so als neuen , frischen Wind um die Nase wehen lassen. Abstand gewinnen, klar werden über seinen Weg…, aber hinter her ist man immer schlauer und manchmal auch erst nach mehreren Jahren.

Übrigens, habe den Online-Shop Cyrillus für mich entdeckt. Hatte früher, wie meine Tochter klein war, für sie dort eingekauft. War mir dann aus dem Sinn gekommen und nun neu wieder entdeckt.

Macht es dir Spaß für deinen Sohn einzukaufen? Es gibt ja überall so süße Sachen für die Kleinen. Dann lieben es die Verwandten zu schenken. Meine Tochter trug mit 4 Jahren nur Kleider. Na frag mal nach der Anzahl…… der Kleiderschrank war voll und das auch noch im Winter. Der Grund war: Ich bin ein Mädchen!

Hast nur noch mehr Kinder? Junge oder Mädchen?

LG Sue

Countess Claire 22. August 2014 - 14:20

Liebe Sue,
Oh, ich kaufe nicht so gern online, aber einkaufen gehen mag ich generell nicht gern. Für meine Kinder schon eher.
Cyrillus kenne ich gar nicht, muss ich mir mal ansehen. Danke für den Tipp.
Liebe Grüße,
Claire

Macs in the City 19. August 2014 - 18:53

Bon soir, ma chère Claire!

Vorweg gleich Mal ein ganz herzliches Merci beaucoup meinerseits für Deine Erwähnung und das damit verbundene Kompliment!

Es ist zwar eine Schande, aber leider ist mein Französisch eher bescheiden – auch wenn mein voller Vorname anderes vermuten lässt und auch mein Mädchenname französischen Ursprungs ist (allerdings schon einige Generationen her). Leider wurde mir diese schöne Sprache nur zwei Jahre in der Schule nähergebracht und seither sind 20 Jahre vergangen – ein Zustand, den ich mit der Hilfe meiner besseren Hälfte (der u. A. Dank seines Besuchs im Lycée de Vienne) fließend spricht, irgendwann noch zu beheben hoffe. Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so – nicht jeder mag meinen Stil und das ist auch nicht weiter wichtig. Von den Dir erwähnten mag ich im Grunde alle drei, aber in diesem Fall werde ich versuchen, dieses Buch (trotz bescheidener Sprachkenntnisse) aufzutreiben – denn so sehr ich es auch mag, mich von mir nicht so gewohnten „Stilen“ inspirieren zu lassen, so gern hole ich mir weitere Tipps, um meinen eigenen zu unterstreichen.

mit ganz lieben Grüßen aus dem kleinen Paris, Deine Macs

PS: Ich mixe aber auch ganz gern Mal ein bisschen – kommt auf die Umgebung und meine Stimmung an (siehe z.B. meine eher lockeren südlichen Looks in bunten Sommerkleidern ;-)

Antworten
Countess Claire 21. August 2014 - 09:11

Liebe Macs,
Vielen Dank für deinen netten Kommentar.
Also für mich ist dein Stil sehr BCBG: preppy mit einem Touch Paris, besonders auch durch deine vielen schönen Seidentücher und deine edlen Handtaschen. Ich finde, du ziehst dich einfach perfekt an. Ich hoffe, es klappt mit deinen Französisch-Plänen. Fremdsprachen kann man ja nie genug können (kennen). Und wenn du den Lehrer schon im Haus hast ;-)
Liebe Grüße,
Claire

Antworten

Schreibe einen Kommentar