Claires Basisgarderobe: Schuhe, Teil 2

von Countess Claire

Nachdem ich vor kurzem den Artikel „Claires Basisgarderobe: Schuhe, Teil 1„, bei dem es eher um bequeme Freizeitschuhe gegangen ist, veröffentlicht habe, widme ich mich heute im Teil 2 den businesstauglichen Schuhen, den Sandaletten, Sandalen und Stiefeln.

 

Pumps,-Slingpumps-und-Peeptoes

Peep Toes von Oscar de la Renta bei The Outnet, Slingpumps von Lilly Pulitzer, schwarze Pumps von Elégance, nudefarbene Pumps von J.Crew


Pumps, Peep Toes und Sling-Pumps

Unter Pumps versteht man einen weit ausgeschnittenen Damenhalbschuh ohne Verschluss. Der Absatz beim typischen Businessschuh variiert von drei bis neuneinhalb Zentimeter, alles, was höher ist, nennt man High Heels. Letztere sind nur dann wirklich klassisch, wenn sie von exzellenter Qualität sind, und selbst da habe ich meine Zweifel. Ohne mich auf eine genaue Zentimeterangabe festlegen zu wollen, muss ich sagen, dass zu hohe Absätze überhaupt nicht ladylike sind. Ebenso verhält es sich beim Thema Plateau. Ganz wenig ist sicher in Ordnung, mehr als ca. 2 cm sieht schnell billig aus. Der Ausschnitt beim Rist, die Absatz- und die Kappenform (rund, spitz, eckig) sind extremen modischen Veränderungen unterworfen.

Man kann Pumps praktisch immer tragen, egal ob zum Kostüm oder zum Hosenanzug. Die Strümpfe wählt man entweder hautfarben oder in der Farbe der Schuhe. Niemals trägt die Dame Pumps barfuß!

Sonderformen sind die bei der Ferse offenen Sling-Pumps, die besonders oft im Preppy Style zum Einsatz kommen, und die Peep Toes mit der offenen Zehenkappe. Während man zu Sling-Pumps selbstverständlich Strümpfe trägt, verbietet sich das meiner Meinung nach bei Peep Toes. Die Kombination offene Schuhe mit Strümpfen wirkt immer eigenartig.


Hier
hierhier und hier seht ihr meine Pumps, Sling-Pumps und Peep Toes.

Sandalen-und-Sandaletten

von rechts oben nach links unten: Sandalen von Gant, Sandaletten von Hallhuber, Sandalen von Ralph Lauren, Sandaletten von Elégance, Sandaletten von Jimmy Choo bei The Outnet, Sandalen von Hallhuber, Sandaletten von Ralph Lauren.

Sandalen

Die Sandale ist, ebenso wie die Mokassins, eine der ältesten Schuhformen. Im Wesentlichen werden nur unterschiedlich viele Riemen an einer Ledersohle befestigt. Der Phantasie der Hersteller sind keine Grenzen gesetzt, bunte Steine, Applikationen und alle Farben des Regenbogens runden das Angebot ab.

Aber Vorsicht: Tragbar sind Sandalen im Sommer ausschließlich im Freizeitbereich, ins Berufsleben passen sie nur, wenn kein strenger Dresscode eingehalten werden muss. No-Gos sind Socken (Sandalen kann man nur barfuß tragen) und nachlässige Pediküre! Nagellack nicht vergessen!

In „Summer Glamour“ und „Boho Chic“ könnt ihr meine Outfit-Kombinationen mit Sandalen sehen.

Sandaletten

Sandalen mit höherem Absatz nennt man Sandaletten. Unverzichtbar sind sie beispielsweise zu Parties in lauen Sommernächten oder auch Bällen, denn sie können jeden schlichten Look in einen glamourösen verwandeln.

Sandaletten werden ausschließlich barfuß getragen. Die Kombination mit Strümpfen (ganz besonders, wenn diese zehenfrei sind – eine absurde Erfindung) ist nicht sehr chic. Eine Ausnahme bilden freilich Netzstrümpfe beim Tanzen.

Stiefel,-Stiefeletten,-Gummistiefel

Hunter-Gummistiefel bei The Outnet, Chelsea Boots bei The British Shop, Reiterstiefel von Ralph Lauren.

Stiefel

Stiefel gehören zur Herbst- bzw. Wintergarderobe und variieren in ihrer Machart stark. Ob Rauh- oder Glattleder, mit höherem Absatz oder flach, sind sie unvermeidliche Begleiter durch die kalte Jahreszeit.

Besonders klassisch sind jene Modelle, die Anleihe an den Reitstiefeln nehmen, wie zB. die Stiefel von Ralph Lauren in obiger Collage. Alle namhaften Hersteller haben genügend Auswahl, sodass man auf jeden Fall fündig wird.

Man kann Stiefel zu allen Kleidungsstücken tragen, muss aber auf das Gesamtbild des Outfits achten. Für lange Bürotage sind sie selbstverständlich nicht geeignet.

Beiträge mit Stiefeln sind „Ein Klassiker – Der Trenchcoat“ und „Karobluse und Poncho“ könnt ihr meine Stiefel sehen.

Stiefeletten

Eine Stiefelette ist nichts anderes als ein nur knöchelhoher Stiefel, Klassiker sind die Jodhpur-Stiefelette (an mir zu sehen) mit flachem Absatz, die einen den Schaft in Knöchelhöhe umfassenden, verstellbaren Riemen hat und keine weiteren Verzierungen aufweist und der Chelsea-Boot mit dem seitlich elastischen Gummibandeinsatz.

Tragbar sind Stiefeletten vor allem zu Hosen. Sie zu Röcken und Kleidern, wenn auch in verkürzter Form als Booties zu tragen, entspricht nicht meinem persönlichen Stilempfinden.

Gummistiefel

Was wäre ein regenreicher Tag ohne die wasserdichten Gummistiefel, vorzugsweise aus Gummimischungen bzw. Naturkautschuk? Ursprünglich sehr unbeliebt, da zu heiß und spröde, wurde der Kautschuk erst gegen Mitte des 19. Jahrhunderts mit Schwefel und Ruß vermischt und durch Erhitzung vulkanisiert. Die nunmehr nicht mehr klebenden und elastischen Stiefel fanden reißenden Absatz – unter anderem bei den Soldaten der britischen Armee.

Klassische Marken sind Aigle, Le Chameau und Hunter (welcher der Hoflieferant des britischen Königshauses ist). Burberry bietet seine Gummistiefel mit dem typischen Karo an, außerdem gibt es viele Modelle in bunten Farben und besonderen Musterungen. Darunter trägt man dicke Socken bzw. spezielle Kniestrümpfe (Welly Socks).

Gummistiefel sind für mich nur tragbar im Freizeitbereich bei Regenwetter, in Kombination mit Hosen (möglichst schmalen oder Skinnyjeans) und außerhalb der Stadt. Das wird vielerorts aber anders gesehen, und die Kombination Gummistiefel – kurze Kleidchen ist außerordentlich beliebt.

Hier geht’s zu meinen Hunter-Gummistiefeln.

Welche Schuhklassiker sind für euch ein absolutes Must-Have in der Garderobe?

10 Kommentare

Monika 21. April 2014 - 19:38

Liebe Claire,
eine tolle Fortsetzung der „Shoestory“. ich habe meine Lieblingsstücke schon gefunden, die Slingpumps von Lilly Pulitzer. Ein ähnlicher Schuh steht schon lange auf meiner Wunschliste und bei nächsten Stadtbummel werde ich danach suchen.Ich hoffe es geht Dir gut und wünsche Dir einen schonen Start in die neue Woche.
Liebe Grüße
Monika
Styleworld40plus.blogspot.com

Antworten
Countess Claire 23. April 2014 - 11:56

Liebe Monika,
Danke für deine lieben Worte. Ja, diese Slingpumps gefallen mir auch ganz besonders gut.
Liebe Grüße,
Claire

Antworten
Nick Brinkmann 22. April 2014 - 14:15

Hallo Claire,
Vielen Dank für Ihre genauen Ausführungen. Jetzt habe ich eine Frage. Ich habe in meinem Schuhschrank ein Paar extrem spitze Sling-Pumps stehen, sind die eigentlich noch modern bzw. lady-like?
Viele Grüße Nick

Antworten
Countess Claire 23. April 2014 - 12:01

Liebe Nick,
Vor dieser Frage stand ich vor kurzem selbst: aufheben oder weggeben? Zu Beginn des Jahrtausends waren solche extrem spitzen Schuhe ja sehr in. Ich würde sie allerdings nicht mehr anziehen, sie sind nicht mehr modern. Im Nachhinein denke ich, dass sie immer schrecklich waren und ganz sicher nicht ladylike, aber das habe ich früher anders gesehen. Also, wenn Sie genug Platz haben, heben Sie sie einfach auf, vielleicht werden sie ja wieder modern oder Sie tragen sie zu einer Retro-2000er-Party.
Liebe Grüße,
Claire

Antworten
Anita Schulte 23. April 2014 - 19:18

Also schwarze oder nude Pumps mit Absatz ist mein Must-Have!
Schwarz ist 365 Tage tragbar casual & business.
LG, Anita

Antworten
Countess Claire 23. April 2014 - 20:05

Liebe Anita,
Da bin ich ganz deiner Meinung!
Liebe Grüße,
Claire

Antworten
Sabina @Oceanblue Style 29. April 2014 - 13:01

Hallo Claire, nachdem ich gerade festgestellt habe, dass neue Sandalen diesen Sommer nötig sind, habe ich mich gefreut, diese Übersicht bei dir zu finden. Habe deine Blog über Monika und Katja gefunden und würde mich freuen, wenn wir ins Gespräch kämen. Deine Fotos und die Aufmachung deines Blogs finde ich nämlich ansprechend! LG Sabina @OceanblueStyle

Antworten
Countess Claire 29. April 2014 - 19:22

Liebe Sabina,
Hoffentlich hast du bei meiner Übersicht etwas für dich gefunden. Würde mich freuen, das dann auf deinem Blog zu sehen. Und vielen Dank für die lieben Komplimente!
Liebe Grüße,
Claire

Antworten
Stil-Box 29. April 2014 - 15:25

Liebe Claire,

ich stelle fest, dass ich eine gute Basis im heimischen Schrank habe! :-)

Herzliche Grüße
Anna

Antworten
Countess Claire 29. April 2014 - 19:21

Liebe Anna,
Das freut mich, sind ja auch alles Klassiker.
Liebe Grüße,
Claire

Antworten

Schreibe einen Kommentar