Der Ballerina-Guide

von Countess Claire

Herzlich Willkommen zu meinem Ballerina-Guide!

Bald klopft der Frühling an die Tür, und es wird wieder Zeit für Ballerinas. Wunderschöne Schläppchen in Bonbonfarben mit dekorativen Schleifen oder die allseits bekannten Klassiker stehen zur Auswahl.

Bei der Fülle an verschiedenen Modelle kann man aber schon einmal die Übersicht verlieren. Darum versuche ich, euch die unterschiedlichen Ballerinaarten zu erklären. Über Ballerinas an sich haben wir uns hier schon öfters unterhalten. Wenn ihr euch dafür interessiert, ob eine Lady überhaupt Ballerinas, klickt einfach folgenden Link an: „Frage an Claire: Ballerinas – Go oder No Go?“ Des Weiteren findet ihr zusätzliche Informationen zu den bequeme Schuhen hier am Blog: „Claires Basisgarderobe: Schuhe, Teil 1“.

Also kommen wir nun zu den verschiedenen Unterscheidungsmerkmalen:

Mein hellblaues Modell aus Lackleder.

Mein hellblaues Modell aus Lackleder.

Form der Kappe

Ballerinas haben unterschiedliche geformte Kappen, das heißt, die Schuhe sind mit Zehenteil ist in mehreren Variationen erhältlich.

Es gibt runde, spitze, mandelförmige (almond-shaped) und abgesehen von diesen gängigen Formen auch noch kareeförmige Kappen. Der Pretty Ballerinas Klassiker hat zum Bespiel einen runden Zehenteil.

Höhe des Absatzes

Ballerinas kommen entweder flach (damit ist eine Höhe mit bis zu ca. 1cm gemeint) oder mit kleinem Absatz daher. Für mich ist ein echter Ballerina stets flach, besser ausgedrückt ohne Absatz.

Zehenausschnitt

Auch beim Zehenausschnitt scheiden sich die Geister. Manche schwören auf die klassische Linie, bei der man nicht einmal einen minimalen Ansatz der Zehen sieht. Viele Modelle von Pretty Ballerinas sind relativ hochgeschlossen. Bei sogenannten Low Cut beziehungsweise Low Vamp Ballerinas, oft zu sehen bei French Sole, ist der Zehenansatz sichtbarer. Für die eine Ballerinaträgerin wirkt die klassische Form etwas bieder, die andere fühlt sich gerade so wohler.

Sohle

Ferner gibt es Ballerinamodelle mit herkömmlicher Sohle aus Leder oder Gummi, mit Gummizug hinten an der Ferse, mit vorne aufgebogener Sohle oder ganz flexibel und faltbar.

Farbe

Ihr findet einfarbige Ballerinas, bicolor (zweifarbig) – das heißt die Kappe ist in einer anderen Farbe gehalten oder ganz bunte, derzeit aktuell im Leoparden- oder Tigerlook. Ballerinas in Pastellfarben sind besonders schön. Bei kräftigeren Beinen wählt man am besten ein helles, nudefarbenes Modell, das die Beine optisch verlängert.

Applikationen

Schließlich kommen wir nun zum „Ballerinaschmuck“. Die meisten Ballerinas haben irgendeine Form der Dekoration: meist kleine Schleifchen aus Leder wie bei Repetto, zur Masche gebundene gröbere Kordeln, dekorative Markenlogos wie bei Tory Burch und Ähnliches.

Was Claire trägt

Meine Favoriten sind Lederballerinas mit mandelförmiger Kappe, etwas Zehenausschnitt und ohne Absatz. Am liebsten sind mir pastellfarbene Modelle.

Tragt ihr Ballerinas, falls ja, welche Form ist euch am liebsten? Wie auch immer ihr zu Ballerinas steht, wünsche ich euch viel Spaß mit flachem Schuhwerk!

Hier unten zeige ich euch noch ein paar Tragebilder von Ballerinas. Wenn ihr auf das Foto klickt, werdet ihr zum ursprünglichen Artikel weitergeleitet.

Hier ein bicolor-Modell in creme/beige aus Leder.

Hier ein bicolor-Modell in creme/beige aus Leder.

Hellgrüne Ballerinas mit korallroter Schleife, Textil.

Hellgrüne Ballerinas mit korallroter Schleife, Textil.

 Rauleder-Ballerinas.

Zum Maternity Outfit trage ich beige Raulederballerinas.

Spitze Leder-Ballerinas

Und noch ein Maternity Outfit: Spitze Lederballerinas, zweifarbig in Fliedertönen.

 

4 Kommentare

Amalia 30. Januar 2018 - 20:57

Liebe Claire,
für mich gehören Ballerinas ganz klar zu den Lieblingsschuhen! Leider passt mir der Klassiker von Pretty Ballerinas überhaupt nicht. Meine letzte ‚Errungenschaft‘ auf diesem Gebiet ist etwas spitzer als sonst, ich bin gespannt, wie sich das bewährt. Sehr schön Dein Leoprint – so etwas habe ich als Slipper im Schrank stehen, bin aber angesichts einschlägiger Vorlieben in der britischen Regierung im Moment etwas zögerlich, sie auszuführen, weil es als politisches Statement missverstanden werden könnte ;-)
Liebe Grüße
Amalia

Antworten
Countess Claire 9. Februar 2018 - 10:45

Liebe Amalia,
Davon würde ich mich doch gar nicht abschrecken lassen ;-)
Meine neueste Errungenschaft wird sicher ein Paar Tasselloafer sein.
Liebe Grüße,
Claire

Antworten
Sari 9. Februar 2018 - 11:30

Liebe Claire,
Ballerinas gehören auch zu meinen Lieblingsschuhen. Sie sind so vielfältig und passen zu so vielen Kleidungsstücken und Gelegenheiten. Ein Paar schwarze Ballerinas war schon oft meine Rettung, wenn sonst irgendwie gar nichts passte. Meine Schuhsammlung ist sehr übersichtlich, passende Schuhe, die mir dann auch noch gefallen, zu finden, ist nicht leicht. Ich hänge somit an jedem einzelne Paar in meinem Schrank.
Pretty Ballerinas sagte mir bis zu diesem Artikel gar nichts. Die Modelle sind traumhaft schön, aktuell jedoch teilweise (noch) ausserhalb meines Budgets. Inspiration und Anregungen nehme ich dennoch mit.
Liebe Grüsse,
Sari

Antworten
Countess Claire 9. Februar 2018 - 13:10

Liebe Sari,
Es freut mich, dass ich dich inspirieren konnte!
Liebe Grüße,
Claire

Antworten

Schreibe einen Kommentar