Frage an Claire: Handtaschen-Klassiker

von Countess Claire

In der Rubrik „Frage an Claire“ könnt ihr mir jederzeit Mode-, Stil- oder Kniggefragen stellen, die ich gern beantworten möchte, hier geht’s lang! Eine liebe Leserin sucht heute Handtaschen-Klassiker.

Liebe Claire,

Schon seit längerem stelle ich mir die Frage, in welche Handtaschen ich  investieren soll. Ich habe bisher gerne Rucksäcke getragen (nicht von der sportlichen Sorte, sondern aus Leder), aber nun habe ich das Gefühl, dass ich ein paar Klassiker brauche. Nicht nur fürs Büro, sondern auch für die Freizeit. Da ich über kein unbeschränktes Budget verfüge und auch gar nicht bereit bin, Unsummen für eine Tasche auszugeben, hoffe ich auf deine Tipps. Ich suche aber nicht DIE Klassiker wie die Kelly Bag oder Birkin, und Louis Vuitton sagt mir auch gar nicht zu.  Hochwertig soll sie natürlich schon sein, aber eben nicht High-End.

Dein Blog ist übrigens super, mach bitte weiter so!

Liebe Grüße,

Rita

Die Handtasche „Greta“ von Etienne Aigner ist eine zeitlos elegante Wahl.

 

Liebe Rita,

Vielen Dank für deine Anfrage und das Kompliment zu meinem Blog.

Ich habe kürzlich eine kleine Umfrage unter meiner Instagram-Gemeinde gestartet, um deine Frage noch besser beantworten zu können. Schließlich weiß ich, dass es viele Taschen-Liebhaberinnen gibt, die ihr Wissen gern weitergeben.

Handtaschen-Klassiker: Qualitätslabels ohne die ganz großen Namen gesucht

Nicht jeder kann oder will sich die absoluten Handtaschen-Klassiker von Hermès, Givenchy, Céline, Gucci oder den anderen Luxusmarken leisten. Trotzdem lohnt es sich, in hochwertige Stücke aus edlem Leder zu investieren. Schließlich ist eine Tasche meist ein langjähriger Begleiter und trägt wesentlich zum Gesamterscheinungsbild bei. Mit einer guten Tasche kann man jedes Outfit aufwerten. Der umgekehrte Fall gilt aber ebenso: You can break any outfit with the wrong bag.

Bei meiner Instagram-Umfrage wurde deutlich am häufigsten die Marke Aigner genannt. Das Unternehmen wurde vom Ungarn Etienne Aigner gegründet. Die hochwertigen, klassischen Lederwaren sind bekannt für das Monogramm in Form eines zu einem Hufeisen stilisierten „A“.

Unaufdringlich klassisch sind auch Lederhandtaschen des italienischen Modeunternehmens Furla. Hier findet man wunderschöne Farben in guter Verarbeitung.

Da die Taschen mit einem Hauch British Style von The Bridge in einer eigenen Hausgerberei in Italien hergestellt werden, ist die Optik des verwendeten Leders unverwechselbar.

Von Longchamp kennst du sicher schon die für Reisen praktische Nylontasche Le Pliage, welche in unzähligen Farben erhältlich ist. Die französische Firma hat aber auch wunderschöne Klassiker aus Leder, die ich dir empfehle. Ein Jockey auf einem galoppierenden Pferd wurde zum Logo erkoren. Verschlüsse sind oft in Steigbügelform gehalten.

Die zeitlose Saffiano Tote vom italienischen Luxus- und Modeunternehmen Prada ist zwar etwas hochpreisiger, aber eben auch ein echter Klassiker, an dem du lange Freude haben wirst.

Vielleicht wirst du auch fündig bei Tod’s, Ferragamo, Smythson oder Coccinelle.

Welche Marken kaufst du besser nicht?

Abraten würde ich dir von Handtaschen der Firma Michael Kors. Was ist das Problem mit den zugegeben sehr hübschen Taschen? Sie sind modisch, für jeden verfügbar, unter anderem dadurch, dass es unzählige Outlets gibt. Sieht man sich auf der Straße um, hat man das Gefühl, jedes zweite Mädchen trägt sie als Schul- oder Unitasche. Einen Hype gab es auch um Liebeskind. Mir persönlich sind die Taschen allesamt zu „knautschig“ – klassisch finde ich sie ganz und gar nicht. Calvin Klein, Guess, Emporio Armani oder DKNY würde ich dir ebenfalls nicht empfehlen. Das Image passt einfach nicht.

Fazit

Liebe Rita, hoffentlich kannst du von der kleinen Übersicht etwas für dich mitnehmen. Wichtig ist neben den ganzen Marken, dass die Handtasche dir persönlich gefällt. Achte auf gute Verarbeitung. Der Verschluss einer Tasche ist wichtig, ebenso das Innenleben (Stauraum), die Henkel oder Trageriemen. Hier auf countess_claire kannst du die Antworten meiner Instas übrigens gleich direkt nachlesen.

Viel Spaß beim Taschen-Shopping!

Liebe Grüße,

Claire

Liebe Instagram-Gemeinde, vielen Dank an dieser Stelle nochmals für eure tollen Tipps! Nicht sicher, ob ich folgende Taschen empfehlen kann, bin ich übrigens bei Aspinal of London (derzeit werden die Taschen sehr gern von der Duchess of Cambridge getragen), Coach (der Name ist unglücklich gewählt, wie ich finde), Mulberry, Gavriel Mansur (schöne schlichte Designs), Ralph Lauren und Kate Spade (mir persönlich gefallen sie gut). Vielleicht hat die eine oder andere Leserin damit Erfahrung.

4 Kommentare

Sanne H. 4. Dezember 2018 - 08:04

Liebe Claire, liebe Rita,

anbei eine Liste der Alltags-Taschen, die mich bereits seit Jahren treu begleiten:

– praktische Le Pliage-Shopper von Longchamps, da leicht und faltbar, beige, dunkelblau, rosa, pink und petrol
– Tote aus Leder mit Reptildruck von Aigner, grau
– Leder-Shopper taupe von Michael Kors (mit minikleinem Schriftzug)
– Trachtentaschen aus Filz bzw. Velours von Gössl (aus Salzburg), schwarz/grün bzw. grau/grün/rot

Und diese Taschen würde ich nicht wieder kaufen (vielleicht weil beide rot sind und daher auffällig sowie schwer zu kombinieren?)
– winzige Michael Kors Tasche mit Goldkette
– Louis Vuitton Tasche „Wilshire Boulevard“ (was für eine Geldverschwendung!)

Mein Tipp: Die wertige Alltagstasche sollte zu den Basisfarben des Kleiderschrankes passen (bei mir schwarz, dunkelblau und grau).

Beste Grüße von Sanne

Antworten
Margaret 4. Dezember 2018 - 18:30

Liebe Claire!
Aspinal of London kann ich ohne Einschränkung empfehlen. Die Marke ist noch nicht so bekannt, dass man damit auffiele, was einer Lady eher unangenehm ist. Die Verarbeitung ist erstklassig, sollte jemand in London sein, bitte unbedingt zum Store gehen, eine wirklich warmherzige und kompetente Beratung erwartet euch. Ich trage einige Teile seit Jahren, ob Business oder casual und bin außerordentlich zufrieden, zumal auch der Preis stimmt.
Herzliche Grüße
Margaret

Antworten
Rita 5. Dezember 2018 - 13:36

Liebe Claire,
Dankeschön, dass du meine Frage so ausführlich beantwortet hast. Ich werde mich jetzt nach einer der vorgeschlagenen Handtaschen umsehen.
@Margaret und @Sanne: Super, danke für eure Tipps!
Herzlich, Rita W. aus K.

Antworten
Countess Claire 6. Dezember 2018 - 11:46

Liebe Sanne, liebe Margaret,
Vielen Dank für eure Kommentare und Inputs bezüglich Aspinal. Ich werde mir die Taschen sicherlich genauer anschauen.
Liebe Rita,
Freut mich, dass ich dir helfen konnte.
Liebe Grüße,
Claire

Antworten

Schreibe einen Kommentar