Frage an Claire: Overknees – Ja oder Nein?

von Countess Claire

In der Rubrik „Frage an Claire“ könnt ihr mir jederzeit Mode-, Stil- oder Kniggefragen stellen, die ich gern beantworten möchte, hier geht’s lang! Heute dreht sich alles um die Frage „Overknees – Ja oder Nein?“

Liebe Claire,
nachdem ich mich durch den Blog durchgelesen habe (einmal angefangen konnte ich nicht mehr aufhören) und restlos begeistert bin, möchte ich Ihnen auch eine Stilfrage stellen. Was halten Sie von Overknees? Gibt es eine Altersgrenze? Oder sowieso eine Stilsünde?
Ich freue mich von Ihnen zu lesen

Liebe Grüße

Elisabeth

 

Overknees

So kann ein stilvolles Outfit aussehen: Kaschmirkleid von Autumn Cashmere, Kaschmircardigan von Vince, Sonnenbrille von Roland Mouret, Schal von Brunello Cucinelli, Wildlederstiefel von Stuart Weitzman, Handtasche von Tory Burch und Poncho von Roberto Cavalli bei The Outnet. Hut bei Really Wild Clothing.

 

Liebe Elisabeth,

Vielen Dank für Ihren netten Kommentar und die interessante Frage, die Sie gestellt haben. Overknees – da denkt man doch gleich einmal an Julia Roberts in Pretty Woman. Soll nur das herbeigerufene Taxi am Straßenrand halten und sonst niemand, ist das Tragen von solchen Stiefeln tatsächlich eine Gratwanderung. Es erfordert viel Geschmack, Können und Stilsicherheit, will man sich an solches Schuhwerk heranwagen. Außerdem braucht man die perfekten Beine und das passende Alter (auch wenn man das nicht gern hört). Wenn man die englische Lady vom Georgian Manor in den Cotswolds während der Jagdsaison als Stilvorbild auserkoren hat, passen Overknees tatsächlich überhaupt nicht. Aber auch eine junge Countess verlässt mal ihren Landsitz und will sich in town, also in London, zeigen und mit Mode experimentieren. Damit will ich sagen, dass Overknees per se keine Stilsünde sind. Zur Stilsünde werden sie in Kombination mit einem billigen Outfit, einem unpassenden Auftreten und den „falschen“ Beinen. Folgende Punkte sollte man also unbedingt beachten, wenn man sich für Overknees entscheidet:

Der kleine Overknee – Guide

    • Flacher Absatz oder Blockabsatz in moderater Höhe: Egal, welche namhafte Designer gerade extrem spitze Modelle in schwindelerregenden Höhen im Angebot haben, entscheiden Sie sich für flache oder Blockabsätze und mandelförmige Kappe.
    • Ausschließlich teure Stiefel in der bestmöglichen Qualität kaufen!
    • Rauhleder ist Glattleder vorzuziehen. Es wirkt bei solchen Stiefeln meiner Meinung nach einfach eleganter. Ein absolutes No Go ist übrigens Lackleder!
    • Auf geeignete Farben achten: Neutrale Töne  wie Sand, Nude, Beige, Blush, Braun und natürlich Schwarz (bei einem Black-All-Over-Outfit) kommen in Frage. Kein Pink, Weiß oder Neongrün!
    • Auf die optimale Passform achten: Overknees reichen entweder bis knapp übers Knie und stehen dann meist etwas ab. Oder sie gehen noch ein Stückchen höher und liegen ganz glatt an. Niemals dürfen sie jedoch einschneiden.
    • Sehr schlanke Beine: Für Overknees sind eine schlanke Statur und perfekte Beine wirklich ein Muss. So leid es mir tut, alles andere ist erschreckend unvorteilhaft und wirkt schnell billig.
    • Passendes Alter: Eine genaue Altersgrenze gibt es natürlich nicht. Das Gesamtbild sollte aber stimmen und sicherlich sollte man sich altersmäßig eher bei Charlotte Casiraghi als bei ihrer Mutter, Caroline von Monaco, bewegen.
    • Mit hochwertigen Materialien wie zum Beispiel Kaschmir kombinieren. niemals mit Polyacryl-Teilen.
    • Keinesfalls Haut zeigen: Blickdichte Strumpfhosen sind Pflicht, wenn man Rock statt Hose dazu trägt. Der Bereich Stiefel-Rock darf gern ein nahtloser Übergang sein.
    • Accessoires in herausragender Qualität: Damit das Outfit nicht billig rüberkommt, müssen auch die Details stimmen: Edle Handtaschen aus Leder, ein Fedora aus Wollfilz, eine schicke Sonnenbrille und Ähnliches.
    • Möglichst monochromatische Outfits zusammenstellen. Diese wirken ohnehin immer edel, und Ton in Ton ist gerade bei diesem Look ein Garant, dass man elegant aussieht.

Liebe Grüße,

Claire

Liebe Leserinnen und Leser, was haltet ihr denn von Overknees? Absolutes No Go oder unter Umständen chic?

2 Kommentare

Dagmar-Elisabeth 8. Oktober 2018 - 12:56

Liebe Claire,

Danke für Ihre Antwort. Damit muss ich dieses Thema wirklich vergessen, da ich zwar sehr schlank und groß, aber eben auch schon 50+ bin.
Die Zusammenstellung in den Rosé-Tönen könnte mich sonst zu sehr verlocken, da wirklich wunderschön und ansprechend.

Liebe Grüße
Elisabeth

Antworten
Melanie 24. Oktober 2018 - 21:13

Liebe Claire,
Overknees sind eine richtig lässige Sache, wenn der Anlass passt. Ihre Stylingregeln sollte man allerdings möglichst durchgängig beachten, sonst wird´s schnell peinlich – auch für die Angehörigen. Glücklicherweise habe ich mich rechtzeitig von meinen Overknees getrennt, ich hätte mich sonst vielleicht über den wirklich gelungenen Altershinweis nicht ganz so köstlich amüsieren können wie heute ;-) Zum Rest des grauen Ensembles hat sich in der Zwischenzeit ein Seidentuch gesellt – und grade eben ein kleines bisschen Nostalgie …
LG, Melanie

Antworten

Schreibe einen Kommentar