Lebensstil. Wie Sie mit Charme und Eleganz besser durchs Leben kommen.

von Countess Claire

Heute möchte ich ein Buch vorstellen, das Desirée Treichl-Stürgkh 2009 geschrieben hat. „Lebensstil. Wie Sie mit Charme und Eleganz besser durchs Leben kommen.“(amazon) wurde im Christian Brandstätter Verlag Wien herausgegeben und umfasst 308 Seiten.

Desirée Treichl-Stürgkh, einer altösterreichischen Adelsfamilie, die 1715 in den Grafenstand erhoben wurde, entstammend, ist bis zum Tod ihrer Eltern auf dem steirischen Schloss Halbenrain aufgewachsen und heute mit dem Erste Group Generaldirektor Andreas Treichl verheiratet. Sie begann ihre Karriere als Modejournalistin, bevor sie Herausgeberin und Chefredakteurin des Wohnmagazins H.O.M.E. wurde. Seit 2008 ist sie Organisatorin des Wiener Opernballs, von dem ich euch vor kurzem berichtet habe (Dresscode: White Tie).
Lebensstil 1

Die zauberhaften, ein bisschen an Zeichnungen aus den Fifties erinnernden Illustrationen stammen von der in München und Paris lebenden Kera Till, die auch für die VOGUE und den Tatler arbeitet. Ursprünglich Politikwissenschafterin, machte sie die Illustration erst später zu ihrem Beruf. Neben dem Illustrieren, unter anderem auf dem Kera Till Blog der Vogue, gestaltet sie unter anderem Verpackungen für die Feinkostmarke Käfer.

Treichl-Stürgkh spannt in ihrem Buch einen weiten Bogen, von Dingen, die jede Frau im Kleiderschrank haben sollte, über richtiges Verhalten beim Trinkgeldgeben, stilvoller Handybenützung, Anregungen, was die perfekte Gastgeberin ausmacht, Allgemeinbildung, wie man Kunstverstand erwirbt, elegantem Wohnen bis hin zum Guide für den Umgang mit der Presse. Darüber hinaus kommen bei ihr auch die Kinder nicht zu kurz, verdeutlicht sie doch, was für sie eine gute Nanny ausmacht und was Kinder bei ihr müssen bzw. dürfen. Sie gibt Tipps, wie man seinen ganz privaten Stammbaum erstellt, wie man sich elegant aus der Affäre zieht („Kunst des Neinsagens“) und macht sich auch Gedanken über das virtuelle Netzwerk („Exhibitionismus oder einfach gut vernetzt?“).

Es gibt viele Listen, beispielsweise, Treichl-Stürgkhs NO-GOs, stilvolles Wohnen, korrekte Anrede, Dresscodes, ihre Lieblingsmaler und vieles mehr. Mit einem umfangreichen Test kann man selbst herausfinden, wie stilsicher man ist, wobei sie aber klarstellt, dass es einen Unterschied macht, ob man im klassischen Sinn stilfest ist, eine extravagante Person, die zu ihren Eigenheiten steht, oder einfach nur ein Egomane, dem die Meinung der anderen egal ist. Den Abschluss machen Treichl-Stürgkhs persönliche Lebensregeln.

„Lebensstil. Wie Sie mit Charme und Eleganz besser durchs Leben kommen“ ist nicht nur ein Stilratgeber, sondern gewährt auch ganz persönliche Einblicke in das Leben der Mutter von drei Söhnen.
Lebensstil 2

Das Buch ist sehr amüsant und kurzweilig geschrieben und dementsprechend schnell zu lesen. Desirée Treichl-Stürgkh ist aufgrund ihrer Herkunft, ihrem beruflichen Wirken und ihrer Zugehörigkeit zur Wiener Gesellschaft prädestiniert dafür, solch einen Ratgeber zu schreiben. Wenn sie vom „knarrenden Parkett“, welches ihr beim Betreten einer Wohnung sofort auffällt, der Schale, in der Gäste nach einer Einladung in einer Privatwohnung Trinkgeld für das Personal zurücklassen können oder vom Klavierlehrer, der ins Haus kommt, schreibt, merkt man, dass für sie ein gehobener Lebensstil selbstverständlich ist.

Im Wesentlichen geht es natürlich um Benehmen und Stil, und die diesbezüglichen Regeln werden von ihr weder um- noch neu geschrieben, sondern sie umfassen das, was man „gute Kinderstube“ nennt und die ohnehin jeder kennen sollte. Eine kleine Auffrischung bezüglich des richtigen Auftritts schadet aber nie.
Lebensstil 3

Es gibt zwar ein Inhaltsverzeichnis, doch es fehlt ein Register. Wenn man nach dem eigentlichen Lesen noch etwas nachschlagen möchte, ist es von Vorteil, sich zu erinnern, in welchem Kapitel das, was man gerade sucht, stand. „Workout für die Presse“, in welchem sie Tipps zum Umgang mit der Presse gibt und erläutert, wie man sich am Red Carpet gekonnt in Szene setzt, wird wohl von der Durchschnittsleserin eher weniger umgesetzt werden können.

Auf alle Fälle möchte ich euch aber dieses mit privaten Anekdoten gespickte Buch empfehlen, ist es doch kein altmodisches Benimmbuch, sondern gibt Anregungen zum stilvollen Auftritt und einen kleinen Auffrischungskurs in gutem Benehmen. Nicht zuletzt auch wegen Kera Tills entzückenden Illustrationen wird das Buch viel Freude bereiten.

Was haltet ihr von Stilratgebern?

Das könnte dir auch noch gefallen:

9 Kommentare

Sabine 17. Februar 2013 - 18:33

Ohh, ich lese sehr gerne Stilratgeber. Alleine im letzten Jahr ist diese Sparte in meinem Bücherregal um mindestens 10 weiterer Exemplare angewachsen. Die meisten Bücher befassen sich zwar mit Modestilthemen, aber auch gute Benimmregeln finde ich sehr wichtig. Gerade in der heutigen Zeit habe ich persönlich das Gefühl, dass die Meisten (auch meiner Generation) noch nicht einmal die Grundregeln des guten Benehmens beherrschen. Was dann bei der Kindererziehung herauskommt, kann man ja bereits häufig beobachten. Noch eine Generation weiter, möchte ich lieber gar nicht darüber nachdenken. Vielleicht boomen ja auch gerade deshalb die derzeit vielen Stilratgeber ;-) im Handel.
Übrigens, nachdem mir das Buch „die Lady“ sehr gut gefallen hat, möchte mein Mann unbedingt auch die „Männerversion“ ;-) des Ratgebers. War also ein guter Tipp und ein sehr schönes und interessantes Interview mit Herrn Roetzel!
Liebe Grüsse von Sabine

Reply
Countess Claire 18. Februar 2013 - 09:59

Liebe Sabine,
Du sprichst mir aus der Seele!
Der „Gentleman“ hat mir selbst fast noch besser gefallen, ich habe ihn schon lange vor der „Lady“ gelesen. Ist wirklich sehr gut!
Bin schon auf dein nächstes Couture-Projekt gespannt.
Liebe Grüße,
Claire

Reply
groschenroman 17. Februar 2013 - 21:09

Ich finde Stilratgeber auch super. Wobei ich jetzt die Schale mit dem Trinkgeld fürs Personal bisher nicht vermisst habe – mangels Personal in den Haushalten, in denen ich verkehre.

Reply
Countess Claire 18. Februar 2013 - 09:56

Vielleicht auf Ihringheim? ;-)

Reply
Sue 18. Februar 2013 - 15:47

Hallo

und vielen lieben Dank für diesen tollen Tipp. Habe ja viele Moderatgeber auf meiner Liste, aber diesen noch nicht. Ist aber schon im Einkaufskorb!

Danke und gerne weiter solcher Vorstellungen.

Viele liebe Grüße

Sue

Reply
Sue 18. Februar 2013 - 19:04

Hallo, schon gekauft und auf dem Weg zu mir, brenne darauf, dieses Buch zu lesen, in welchem ich mir eine Bestätigung meiner Ansichten und Auffassungen erhoffe.

Sue

Reply
Countess Claire 19. Februar 2013 - 09:59

Super, hoffentlich gefällt’s dir!

Reply
Sue 24. Februar 2013 - 17:20

Liebe Claire,

am Freitag habe ich das Buch erhalten und auch gleich ganz gelesen, hat meine Ansichten aus anderer Sicht bestätigt, hat mir gut getan. Danke für den Tipp und gerne mehr.

Liebe Grüße von Sue

Reply
Countess Claire 26. Februar 2013 - 14:50

Freut mich! Und sicher gibt’s mehr!

Reply

Schreibe einen Kommentar