„Manners Begin at Breakfast“: Marie-Chantal of Greece

von Countess Claire

Von Marie-Chantal of Greece, der Ehefrau des griechischen Kronprinzen Pavlos im Exil, ist dieses Jahr ein sehr unterhaltendes Benimmbuch erschienen. „Manners Begin at Breakfast“ – damit ist gemeint, dass man schon in der Erziehung auf untadelige Umgangsformen achten sollte. Eine gute Kinderstube öffnet einem viele Türen.

Manners Begin at Breakfast

„Manners Begin at Breakfast – Etiketteguide einer griechischen Prinzessin

Die Autorin, eine working mum mit fünf Kindern, hat es geschafft, neben ihrem erfolgreichen Kindermodelabel Marie-Chantal, einem Elternblog und ihrem Gesellschaftsleben ein Buch über Benehmen und Stil zu schreiben.

Als Mutter und bestens im europäischen Hochadel vernetzte Prinzessin wurde sie so oft zu Etikettethemen gefragt, dass sie die Notwendigkeit eines weiteren Benimmbuchs erkannte. Was sich an ihrer Anleitung aber von den gängigen Werken zu Knigge und Benehmen unterscheidet, ist klar die Ausrichtung auf die schnelllebige Technologie-bezogene Welt mit Social Media und Internet von heute.

Manners begin at Breakfast

Welch entzückende Illustrationen!

Gar nicht verstaubt wirkt ihr Buch, behandelt es doch alle nur erdenklichen Kapitel im Bereich Kindererziehung von Tischmanieren, was man wann trägt, wie man Play Dates organisiert oder welcher Ton bei Emails an Lehrpersonen der richtige ist. Welche Gastgeschenke bringt man? Wie sollte der gedeckte Tisch aussehen und welche Regeln gibt es beim gemeinsamen Essen? Was ist Social Media Etikette? Welche Fotos dürfen Teenager in den sozialen Netzwerken posten? Darf man Fotos der Kinderparty, wo nicht nur die eigenen Kinder zu sehen sind, einfach so ins Netz stellen? Vielleicht interessiert euch auch meine eigene Meinung dazu. Dann könnt ihr in meinem Artikel Die sozialen Netzwerke und Privatspäre – Was verraten wir alles über uns? nachlesen.

Manners Begin at Breakfast

Wie ihr seht, geht’s um Etikette für die Eltern und um die für die Kinder.

Am Ende jedes Abschnitts beantwortet Marie-Chantal situationsbezogene Fragen, wie zum Beispiel, ob man Gegeneinladungen machen muss, wenn das eigene Kind oft eingeladen wird? Ganz klar mit ja zu beantworten. Natürlich kommt es auch vor, dass ein Kind sich auf einer Einladung nicht wohl fühlt und heim möchte. Marie-Chantal hat die ultimativen Tipps dafür.

Marie-Chantal of Greece

Die Ehefrau des griechischen Thronfolgers im Exil ist eine der drei Töchter des amerikanischen Duty Free-Ketten Milliardärs Robert Warren Miller. Schon von klein brillierte sie in der Welt der Reichen und Schönen zwischen Hongkong, London, New York, Paris und der Schweiz, wo sie das berühmte Nobelinternat Le Rosey besuchte. Anschließend folgten das obligatorische Kunstgeschichtestudium und dann die royale Traumhochzeit mit Pavlos von Griechenland. Auch ihre beiden Schwestern sind beziehungsweise waren bestens verheiratet. Die eine mit einem Mitglied der Getty Öl-Dynastie, die andere mit einem Prinzen aus dem Hause Fürstenberg.


Marie-Chantal von Griechenland – Ehefrau des griechischen Thronfolgers im Exil.

Durch ihren Mann ist sie übrigens mit vielen Königsfamilien verwandt. Dieser ist nämlich Sohn der dänischen Prinzessin Anne-Marie, deren Mutter wiederum die Tochter des schwedischen Königs Gustav VI Adolf ist. Pavlos, oder eigentlich Paul, ist Mitglied des Hauses Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg. Und somit verwandt mit Prince Phillip, dem Duke of Edinburgh. Die Schwester von Pavlos‘ Vater, dem griechischen König Konstantin II, ist übrigens Sofia, bis 2014 spanische Königin. Und damit noch nicht genug! Marie-Chantal ist auch Taufpatin des jüngsten Kindes von India Hicks, welche wiederum Enkelin vom letzten Vizekönigs von Indien, Louis Mountbatten, 1st Earl Mountbatten of Burma, ist. Hier am Blog habe ich euch schon India Hicks‘ wunderschönes Coffee Table Book A Slice of England vorgestellt.

Klingt ein bisschen kompliziert, verdeutlicht aber, dass sich gutes Benehmen von klein auf immer bezahlt macht. Übrigens auch dann, wenn ihr nicht gerade in die Welt des Hochadels eintretet.

Manners begin at breakfast

Kleine Anleitung für Kinderparties gefällig?

„Manners Begin at Breakfast“ ist mit entzückenden Illustrationen von Lydia Starkey versehen, das Vorwort hat die bekannte Designerin Tory Burch geschrieben. Erschienen ist das Hardcover Buch im Jahr 2020 im Vendome Verlag New York-London.

Ihr könnt dieses erfrischend geschriebene Handbuch bei eurem lokalen Buchhändler oder direkt hier bei Amazon erwerben.

Manners begin at breakfast

Das könnte dir auch noch gefallen:

3 Kommentare

Bianca 14. Juli 2020 - 14:43

Die Illustrationen sind wirklich wunderschön. Allein deshalb würde ich das Buch kaufen. Aber ich finde das Thema auch so sehr spannend und lege bei meinen Kindern viel Wert auf eine gute Erziehung. Das Buch ist da bestimmt eine schöne Ergänzung.
Liebe Grüße, Bianca
http://www.ladyandmum.com

Reply
Romana 14. Juli 2020 - 22:15

Liebe Claire,

Wieder ein sehr schöner Beitrag. Das Buch scheint sich Themenbereichen und herausfordernden Situationen anzunehmen, die andere Ratgeber nicht abdecken. Denkst du, dass der Ratgeber auch empfehlenswert ist, wenn man keine Kinder hat? Kann man sich dennoch etwas mitnehmen?
LG Romana

Reply
Countess Claire 27. Juli 2020 - 10:00

Liebe Romana,
Vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, es ist auch ohne Kinder ein netter Ratgeber, es geht ja auch ums Benehmen allgemein. Und außerdem, was nicht ist, kann ja noch werden!
Liebe Grüße,
Claire

Reply

Schreibe einen Kommentar