Mein Toile de Jouy Rock in Hellbrunn

von Countess Claire

Beim letzten sommerlichen Outfitposting zeige ich euch meinen schönen, neuen Rock aus herrlicher Toile de Jouy. Über den bedruckten Baumwollstoff aus dem französischen Jouy, der hauptsächlich pastorale und chinesische Szenerien, zeigt, habe ich euch in meinem Artikel Toile de Jouy schon ein bisschen erzählt.

Schloss Hellbrunn

Wie bei Herbst auf Schloss Hellbrunn bietet das Lustschloss Hellbrunn einen großartigen Rahmen für ein Fotoshooting. Fürsterzbischof Markus Sittikus von Hohenems ließ es Anfang des 17. Jahrhunderts unter Einbeziehung eines spätgotischen Adelssitzes errichten. Bekannt ist es auch für seine weitläufigen Gärten und die Wasserspiele. Meine Kinder sind immer wieder entzückt!

Zum Toile de Jouy Rock trage ich eine weiße Bluse und Wedges. Grundsätzlich ist dieser Rock ziemlich schwierig zu kombinieren. Eine rosa Bluse habe ich gleich wieder ausgezogen.

Mein Toile de Jouy Outfit

Mein Rock zeigt eine verspielt-romantische pinke Szenerie auf taupefarbenem Untergrund. Dazu trage ich eine weiße Bluse mit Kelchkragen. Ihr kennt sie vielleicht schon vom Shooting Harris Tweed und Wintergold. Ein Klassiker, wenngleich die schwarze Rose des Labels Seidensticker allzu prominent an der Vorderseite prangt.

Die Entstehung des vermeintlichen Anfängerrocks

Ihr alle kennt sicherlich den Hashtag „Instagram made me buy it“. Nun, gekauft habe ich den Rock nicht, darum sollte ich den Text in „Instagram made me sew it“ abwandeln. Vor längerer Zeit hat die liebe @preppy_lady_zurich ein Schnittmuster geteilt und den Stoffladen verlinkt. Da ich Toile de Jouy liebe und ausdrücklich erwähnt war, dass dieser Rock für Anfänger geeignet sei, konnte ich nicht widerstehen.

Zuerst wurde der Stoff von stofferia ausgesucht und das Schnittmuster von McCalls 7129 bestellt – beides recht einfache Übungen, die in Windeseile erledigt waren.

Das Auflegen des Schnittmusters gestaltete sich schon schwieriger. Immerhin habe ich gelernt, dass man den Stoff so auflegt, dass er doppelt ist. Wie sollte man das als Anfängerin denn auch wissen! Dies hatte dazu geführt, dass ich statt der vier Hauptteile nur drei zuschnitt und kurzfristig in Panik geriet, als der Stoff dann nicht um meine Taille gewickelt werden konnte. Hitze stieg auf – hatte ich etwa die falsche Größe erwischt? Ihr kennt das. Corona – die Zeit des Kochens und Backens.

Toile de Jouy in Hellbrunn
Kombiniert habe ich hier ein Perlenarmband, ein buntes aus Holzperlen von meiner Tochter und ein rosa Samt-Buddy von floremi.

Also gut, ein weiteres Stoffstück wurde ausgeschnitten. Dass ich einmal falsch lag und die schöne Toile de Jouy dann zu kurz geriet, sei nur am Rande erwähnt. Man sieht nicht, wo ich gestückelt habe. Wobei, wenn man ganz genau schaut … Eine Neubestellung des fehlenden Stoffes war mir zu umständlich.

Die beim Schnitt vorgesehene Einfassung hat mir nicht gefallen, daher ließ ich sie weg. Mindestens sieben Arbeitsstunden gespart, puh! Diesen eigentlich vorgesehenen Kontraststoff an der Innenseite des Rocks habe ich auch wegrationalisiert – unnötig und viiiel zu aufwändig.

Wie ging’s weiter? Ich kann euch nur so viel verraten: Bei meinem Österreich-Aufenthalt im Sommer hat sich dann im Kreis meiner Lieben wunderbare Hilfe gefunden. In Windeseile nahm man sich meiner gehefteten Stoffstücke an. Blitzschnell war der Rock fertig.

Ich muss sagen, dass das mein erstes und vermutlich einziges Nähexperiment war. Erstaunt hat mich wirklich, dass dies ein Anfängerrock sein soll. Ich glaube, McCalls sollte den Begriff „Anfänger“ überdenken. Allein die Handhabung einer Nähmaschine ist ja eine ganz neue Erfahrung – für mich zumindest.

Ungezählte Stunden der harten Arbeit, Wutanfälle, Tränen und blutig gestochene Finger machen den wundervollen Toile de Jouy Rock zu meinem wertvollsten Stück im Schrank.

Toile de Jouy in Hellbrunn
Hellbrunn
Im herrlichen Garten von Schloss Hellbrunn in Salzburg kann man viele Stunden genießen.
Toile de Jouy in Hellbrunn
Hellbrunn

Schlechte Erfahrung habe ich übrigens bei der Stoffsuche gemacht. Nicht bei diesem Rock, denn die opulenten Toile de Jouy Stoffe gibt es jetzt überall. Aber generell.

Das vorhandene Schnittmuster enthält schließlich auch noch die Anleitung für einen schmalen Wickelrock – Anfängerniveau, klar. Das sollte vielleicht doch ausgenutzt werden und dazu braucht man Stoff.

Etwas individuellere Stoffe aber, wie zum Beispiel mit Jagdmotiven, sind kaum erhältlich. Umso schwieriger ist es, wenn man wie ich auf natürliche Materialien schaut. Vielen Baumwollstoffen ist ein Polyesteranteil beigemischt. Wollstoffe sind überhaupt schwierig zu finden. „Wolloptik“, „Leinenoptik“ scheinen aber beliebt zu sein. Ich war ja noch nie ein Freund von „sieht aus wie echt“. Das gilt auch für Stoff.

Das könnte dir auch noch gefallen:

Schreibe einen Kommentar