Toile de Jouy

von Countess Claire

Die Toile de Jouy, ein wunderbar bedruckter Baumwollkattun, lässt unsere Herzen höher schlagen. Die sehr detaillierten Designs zeigen hauptsächlich pastorale oder chinesische Szenerien. Aber auch Tiere und Blumenmuster können mit Ranken- und Blütenarrangements verbunden werden. Ihren Namen hat die Toile de Jouy von ihrem Herkunftsort Jouy-en-Josas in Frankreich. Toile de bedeutet einfach Stoff aus. Bedruckt wurden die Stoffe mittels gravierter Kupferplatten. Die traditionellen Farben sind Blau auf Weiß wie chinesisches Porzellan sowie Rot auf Weiß.

Toile de Jouy


Ein wunderbarer Mix aus lila Toile de Jouy, Blümchen und Streifen. Foto: houzz

Geschichtliches

Vor ungefähr vierhundert Jahren führte man in Europa bunt bedruckte Baumwolle aus Indien ein. Man verwendete diese Indiennes als Kleidungs-, Dekorations- und Polsterstoffe. Sie wiesen dieselben leuchtenden Farben wie die bis dahin üblichen Seidenstoffe auf. Dabei waren sie jedoch sowohl günstiger als auch bequemer und pflegeleichter. Zu dieser Zeit kamen chinoise Designs in Mode .

Ludwig XIV verbot in Frankreich nicht nur die Kattunherstellung, weil er sie als große Konkurrenz zur Seidenwarenindustrie sah, sondern auch den Import der Ware.

Im 18. Jahrhundert wurde dieses Verbot aufgehoben. Da Frankreich aber keine Facharbeiter für die Textildruckerei hatte,  gründete in der Folge der Württembergische Kattuntextilarbeiter Christoph Phillipe Oberkampf die erste französische Kattundruckerei. In Jouy selbst gibt es heute keine Textilindustrie mehr, was der Beliebtheit des Designs keinen Abbruch tut.

Toile de Jouy als Stilmittel

Zu Beginn wurde die Toile de Jouy hauptsächlich zu Kleidungsstücken verarbeitet. Heutzutage sieht man sie auch auf Tapeten, Möbeln, Bett- und Tischwäsche oder Fliesen. Durch die entzückenden Motive erzielt man im Interior Design verspielte, romantische Effekte.

Kombinationsmöglichkeiten

  • Französischer Landhausstil: Die Toile de Jouy passt in idyllische Bauernhäuser mit ihren klassischen, Shabby Chic Möbeln und hellen Farben.
  • Laura Ashley/British Interior: Bettwäsche, Sofakissen, Tapeten oder Vorhänge aus Toile de Jouy machen sich ausgezeichnet zu alten Möbeln.
  • Hamptons Style: Auch im Coastal Style findet man gelegentlich Toile de Jouy. Kissen, Sesselbezüge oder andere Accessoires ergänzen die luftige Atmosphäre von weißen Hussensofas, Wandvertäfelungen aus hellem oder weißem Holz und Rattanmöbeln.

Toile de Jouy Muster können einfach zu neutralen Designs kombiniert werden. Wer ein Händchen dafür hat, kann sich auch am Mustermix versuchen. Lest dazu den Artikel Claires Goldene Styling-Regeln: Mustermix auf meinem Blog.

Ganz besonders zauberhafte Toile de Jouy Vorhänge findet ihr übrigens in der Bibliothek meiner Gastautorin Miss Kate.

Wie gefällt euch Toile de Jouy?

Das könnte dir auch noch gefallen:

1 Kommentare

Jackie 12. Februar 2018 - 16:14

Ah :) so heist das…ich hab eine rot-weiße Tapete mit Motiven aus dem 18.Jh davon im Flur.
Der ist ausser den Gaderobenhacken nicht weiter eingerichtet und dadurch kommt das Muster sehr gut zur Geltung. :)

Ich mag das sehr gern, aber meist habe ich bange das unruhige Muster erdrückt anderes oder es geht unter.

Antworten

Schreibe einen Kommentar